1116. AuktionErste Hybrid-Versteigerung mit hohen Preisen

Nach der letzten Auktion im Mai, die als reine Online-Auktion durchgeführt werden musste, wurde die aktuelle Zuchtrinderversteigerung am 15. Juni 2021 aufgrund der günstigen Corona-Inzidenz als sogenannte „Hybrid-Veranstaltung“ organisiert.

Auf dieser Auktion konnten sowohl auswärtige Kunden über das Internet am Bietgeschehen teilnehmen, als auch hiesige Kaufinteressenten direkt am Auktionsring beim Auktionator Heiko Oltmanns die Preisgebote abgeben: Eine gelungene Kombination, von der die Kunden auch sehr umfangreich Gebrauch machten.

Spitzenpreise für Abgekalbte

Der durchschnittliche Zuschlagspreis (ohne MwSt) für abgekalbte Zuchtfärsen sprang nach vielen Jahren wieder über die 2.000 Euro-Grenze und pendelte sich schlussendlich auf 2.055,- Euro ein. Unzählige Verkaufstiere konnten erst nach längerem Bieterduell für Zuschlagspreise von 2.000 Euro und mehr zugeschlagen werden. Für 2.800 Euro konnte die Hillrich & Sandine Kleemann GbR aus Burhafe die Katalog-Nummer 117, eine Tochter des VOST-Vererbers Mohn aus ihrer bekannten Insine-Familie, an einen Stammkunden unserer Auktion per Saalgebot verkaufen.

Während bei den Abgekalbten ein Preissprung von knapp 200 Euro nach oben errechnet werden konnte, mussten die Bullenverkäufer einen Preissturz von deutlich mehr als 200 Euro hinnehmen. Hier zeigte sich auf beiden Verkaufswegen (online als auch in Präsenz) nur wenig Interesse an Zuchtbullen, sodass nicht wenige Beschicker noch ein zweites Mal mit ihrem Jungbullen in den Auktionsring mussten. Nur bei der Katalog-Nummer 16, einem rotbunten Ausnahmebullen mit direkter Linienführung auf Blondin Redman Seisme EX 97, gab es ein flottes Zusammenspiel von Bietern am Ring und im Internet. Am Ende setzte sich dann aber der Online-Kunde aus Süddeutschland bei einem Zuschlagspreis von 2.600 Euro und damit dem Höchstpreis in dieser Kategorie durch. Wie schon festgestellt, für die gesamte Auktion eine gelungene Kombination von diesen beiden Vermarktungs-/Verkaufswegen!

Ohne Sommerpause veranstaltet der VOST am Dienstag, den 13. Juli seine 1117. Zuchtrinderversteigerung - sehr wahrscheinlich auch wieder als Hybrid-Veranstaltung. Sollten Sie noch gute, abgekalbte Färsen zur Vermarktung im Bestand haben, nutzen Sie die Top-Vermarktungsmöglichkeiten über unsere Auktion in Leer und melden diese bis Montag, den 26.6.2021 zum Verkauf auf der 1117. Auktion an!

Dietmar Albers

DurchschnittspreiseBullen

15.06.
1.620€
11.05.
1.877€
Vgl.
-257€

DurchschnittspreiseFärsen

15.06.
2.055€
11.05.
1.868€
Vgl.
+187€