"DHV-Schau" wird "German Dairy Show"

Neuer Name, neues Konzept, mehr Rassen

Die deutsche Nationalschau der Holsteins, oder besser bekannt als die DHV-Schau, wird im kommenden Jahr einige Änderungen erfahren. Aufgrund der Fusion der deutschen Rinderzucht-Dachverbände soll sie langfristig eine Plattform für alle Rassen und Züchter der einzelnen Dachverbände bieten. Damit wird die Holsteinschau um die Rassen Jersey und Rotvieh (Angler) sowie Demogruppen der Rassen Braunvieh und Fleckvieh erweitert.

An den Wettbewerben können alle Betriebe teilnehmen, die Mitglied einer BRS-Organisation sind.

Das erweiterte Rassespektrum der Schau bedingt auch einen neuen Namen der Veranstaltung sowei Änderungen im Zeitablauf. Der detaillierte Zeitplan liegt aktuell noch in der Planungsphase. Beschlossen wurde aber, aufgrund der mittlerweile sehr zahlreichen Verbands- und Privatauktionen, keine DHV-Genetik-Auktion mehr durchzuführen. Die Lücke im Programm soll durch den Wettbewerb der weiteren Rassen geschlossen werden. Eine Nachzuchtpräsentation und die Bundesjungzüchterwettbewerbe sind aber weiterhin festes Bestandteil des Programms.

Etwas später präsentiert sich auch der Termin für die Nationalschau 2019 – dieser wurde auf den 26. und 27. Juni 2019 festgesetzt.

DAS PROGRAMM

Mittwoch, 26, Juni 2019

  • Bundeswettbewerbe der Jungzüchter
  • Internationaler Empfang in der Nachzuchthalle
  • Richtwettbewerbe: Braunvieh, Felckvieh, Jersey, Rotvieh, Holsteinfärsen
  • Abend der Nachzuchten mit Züchtertreff

Donnerstag, 27, Juni 2019

  • Richtwettbewerb der Holsteins (ab 2. Laktation)
  • Nachzuchtpräsentation
  • Lebensleistungsklassen
  • Auswahl des Grand Champions Holsteins
  • Wahl des "Supreme Champions" über alle Rassen