Zuchtwertschätzung April

VOST-Vererber mit stabilen Resultaten

Zu dieser Zuchtwertschätzung wurde es mal wieder richtig spannend; Die jährliche Basisanpassung, die neue Gewichtung der Fett-Eiweiß-Relation und vor allem aber die Umstellung der genomischen Zuchtwertschätzung auf eine gemeinsame Bullen-/Kuh-Lernstichprobe machten die neuen Zuchtwerte dieses Mal alles andere als vorhersehbar. Zusätzlich wurden nun auch für alle Bullen direkte (genomische) Zuchtwerte zu den Gesundheitsmerkmalen Mortellaro, Klauengesundheit, Mastitis, Fruchtbarkeit und Stoffwechsel zur Verfügung gestellt. Der RZFit wurde zudem durch den RZGesund, der sich aus den neuen Gesundheitsmerkmalen zusammensetzt, abgelöst. Damit hatten dann folgende Faktoren einen Einfluss auf die diesjährige Schätzung der April-Zuchtwerte:

  • Änderung der Lernstichprobe: statt ausschließlich Bullen fließen rund 130.000 Kühe mit in die Lernstichprobe ein
  • Jährliche Basisanpassung für alle Zuchtwerte
  • Stärkere Gewichtung von Fett-Kg zu Eiweiß-Kg 1:2 (alt 1:4)
  • Das Merkmal Größe erhält ein neues "Optimum" bei 100 (vorher 112)

Töchtergeprüfte Vererber

Höchster Bulle des VOST-Angebots bleibt der Balisto-Sohn BARTOLI. Er musste im RZG leichte Abschläge hinnehmen, rangiert mit einem Gesamtzuchtwert von 142 jedoch weiterhin in der Top-10. Deutlich verbessern konnte er sich in den Merkmalen Töchterfruchtbarkeit (+5 Punkte) auf jetzt RZR 113 sowie Leistung auf nun +1213 kg Milch und im Merkmal Körper (+5 Punkte) auf nun 103. Mit einem RZGesund von 109 gehört zudem zu den besseren Vererbern der Topliste.

Bailando-Tochter Betta von H. Ehmen, Upschört

Einen ersten Zuchtwert auf Töchterbasis erhielt BAILANDO, ein weiterer Balisto-Sohn aus dem VOST-Angebot. Er stammt aus der Tirsvad Neblina-Familie und bietet einen hohen RZGesund von 116, eine überdurchschnittliche Körperbreite sowie sehr hohe Inhaltsstoffe bei knapperer Milchmenge (+ 232 kg mit +0,33 % Fett und +0,31 % Eiweiß).

Im Bereich Strichplatzierung und Strichlänge kann er als „Korrekturbulle“ bei zu kurzen Strichen bzw. weiter Strichplatzierung vorne sowie zu enger Strichplatzierung hinten empfohlen werden.

Birgit (v. Cinema) von H.-J. Janssen, Neermoor

Deutlich von der Umstellung und weiteren Töchtern im Zuchtwert profitiert der Chevrolet-Sohn CINEMA.

Er bekam 330 Töchter im Leistungs- sowie 93 Töchter im Exterieurzuchtwert dazu und steigt um 49 Plätze in der Topliste nach oben. Seinen RZG steigert er damit um 2 Punkte auf jetzt 135. Zusätzlich kann er auch in RZM, RZE, RZS, RZN noch einmal zulegen. Mit einem RZGesund 108 und überdurchschnittlichen Werten für Mastitis-Resistenz, Klauengesundheit und Stoffwechselstabilität kann er als Leistungs- und Fitnessvererber eingesetzt werden.

Malta-Tochter Peggy von A. Galts, Greehörn

Auch der Model-Sohn MALTA bekommt weitere Töchter im Zuchtwert dazu und kann sich damit ebenfalls in mehreren Merkmalen verbessern. Er steigt in der Topliste um 13 Plätze nach oben und notiert nun einen RZG von 134. Im RZM profitiert er von der neuen Fett-Eiweiß-Gewichtung, da er aktuell +0,05 % Fett und -0,08 % Eiweiß bei +1276 kg Mich in seinen Leistungswerten vorweisen kann. Steigern konnte er sich zudem im RZS sowie im Fundament (131) womit er eindeutig weiter zu den besten töchtergeprüften Bullen für dieses Merkmal gehört! Dies bestätigt auch der neue Zuchtwert für Klauengesundheit, wo er aktuell 113 notiert und auch hier zu den Top-Vererbern zählt.

Als Neuling steigt BOSTON mit RZG 134 auf Rang 72 ein. Der weitere Balisto-Sohn aus der Tirsvad Neblina-Familie verfügt über ein ähnliches Vererbungsmuster wie sein naher Verwandter Bailando und vererbt somit ebenfalls hohe Inhaltsstoffe (+0,53 % Fett und +0,25 % Eiweiß) bei knapper Milchmenge (+167 kg Milch) und eine gute Robotereignung (RZRobot 108). Im Gegensatz zu Bailando sind seine Nachkommen aber eher mit einer mittleren Körperbreite ausgestattet.

Goldblume (v. Brentano) von M. Borchers, Etzel

Einbußen im Gesamtzuchtwert musste BRENTANO (v. Balisto) hinnehmen. Er bekam seit Dezember 705 Töchter im Leistungs- sowie 191 Töchter im Exterieurzuchtwert dazu und notiert nun RZG 129. Während er im RZE erwartungsgemäß auf 120 steigt und sich als Vererber einer sehr uniformen, mittelrahmigen Kuh mit überdurchschnittlicher Breite und sehr guten Eutern empfiehlt, sank er in der Milchmenge.

Das bescherte ihm, trotz seiner sehr hohen Werte für Fett und Eiweiß (+0,44 % Fett, +0,28 % Eiweiß), einen Abschlag von 6 RZM-Punkten und ein Minus von 9 Punkten im RZG.

In der Konsequenz verlässt er die Top-50 vom Dezember und rangiert nun auf Platz 143. Dennoch bleibt Brentano aufgrund seiner sehr uniformen Nachzucht und der hohen Besitzerzufriedenheit uneingeschränkt empfehlenswert für (Bio-)Betriebe, die sich eine mittelrahmige Kuh mit guten Gesundheitseigenschaften, gut gelagerten Becken und einer überdurchschnittlichen Körperbreite und -kondition wünschen.

Junge Vererber

Der Charley-Sohn CASINO steigt auf jetzt gRZG 162. Seine ersten Nachkommen testen hoch und bringen aktuell Spitzenpreise auf den Top-Genetik-Auktionen

Ungebrochen stabil und in der Top-10 platziert bleibt der DG Charley-Sohn CASINO. Er konnte sich im Gegensatz zur Dezember-Schätzung auf jetzt gRZG 162 verbessern und steigt damit auf Platz 5. Auch er profitiert von der Fett-Eiweiß-Korrektur und notiert nun gRZM 151 (vorher 148). Zusätzlich verbesserte er sich in den Merkmalen Exterieur (gRZG 124), Zellzahl (gRZS 121) sowie Fundament (117) und Euter (124). Mit gRZGesund 110 und durchweg positiven Werten für alle neuen Gesundheitsmerkmale ist er nicht nur für Zuchtbetriebe, sondern auch für jeden Milchviehhalter interessant, der in Zukunft verstärkt zu Gunsten der Gesundheitsmerkmale selektieren möchte. Seine Kälber sind sehr vital und testen auch genomisch sehr hoch, so dass es nicht verwundert, dass sie aktuell mit ersten Spitzenpreisen auf den Auktionen aufwarten.

BOUDY macht einen "Sprung nach oben"

Ebenfalls einen „Satz nach oben“ machte der Gymnast-Sohn BOUDY aus der Giessen Cinderella-Familie. Er scheint von der Umstellung von der Bullen- auf die Kuhlernstichprobe zu profitieren, da er im Leistungsbereich + 317 kg zulegt und damit +5 Punkte im gRZM bzw. +2 Punkte im RZG nach oben steigt und nun Platz 18 in der Topliste belegt. BOUDY ist einer unser aktuell interessantesten Bullen im Angebot, da er neben einem fehlerlosen Linearprofil und hohen deutschen Zuchtwerten auch hohe Werte in Italien und den USA mitbringt. Dementsprechend wird er auch als Bullenvater genutzt und ist international stark gefragt.

Ein weiterer Profiteur der Umstellung ist KHEDIRA aus der Holbra Paulona-Familie. Der Kerrigan-Sohn steigt um satte 109 Plätze nach oben und belegt mit einem gRZG 152 nun Platz 85. Er überholt damit die noch im Dezember vor ihm rangierten VOST-Vererber PANDA, NOEL, GRANAT, FIXIT, MONTY und IBSEN. Hauptgrund für diesen Sprung nach oben sind sein um 7 Punkte gesteigerter gRZM (147), dank seiner um +154 kg gestiegenen Leistung.

Knapp hinter KHEDIRA belegt der ebenfalls in Leistung, gRZM und gRZG gestiegene Montana-Sohn MONTY mit jetzt gRZG 151 Rang 94 (+57 Plätze). Dahinter folgen der AMS-Spezialist PANDA (v. Mr Puma, - 2 Punkte auf gRZG 151), der Pledge-Sohn PIANO (gRZG 150) und der Charley-Sohn NOEL (gRZG 149), dessen Kälber sich sehr gut entwickeln.

FRISK RED hält sich stabil in den Zuchtwerten und steigt um 9 Plätze in der Topliste

Bei den Red Holsteins klettert der Pace-Red-Sohn FRISK RED um 9 Plätze, auf Rang 15, nach oben. In den einzelnen Werten hält er sich stabil, obwohl er in der Leistung -242 kg Abschlag hinnehmen musste. Dennoch bietet er ein weiter hochattraktives Komplettpaket aus Funktionalität, Exterieur, Inhaltsstoffen und AMS-Eignung.

Noch nicht verfügbar, aber auf Platz 4 neu eingestiegen ist sein Halbbruder PALACE RED aus der Wilder Kanu-Familie, der dem VOST im Gemeinschaftsbesitz mit der RUW gehört. Der insbesondere in den funktionalen Merkmale starke und mit einem fehlerlosen Linearprofil ausgestattete Jungbulle ist auf der neuen RUW-Station Borken eingestallt und wird voraussichtlich im Frühsommer erstes Sperma haben.

Alternative Bullen ohne Zuchtwert

Für Liebhaber tiefer Kuhfamilien, exklusiven Exterieurs oder Triple A erweitert sich in diesem Frühjahr die Angebotspalette um die Jungbullen ALIX, DELTA RED und REMEMBER. Alle drei werden ohne genomisches Zuchtwertergebnis angeboten und werden damit einen „konventionellen Testeinsatz“ durchlaufen.

Mutter von Alix: Toc Farm Deman Dixie EX 90

ALIX ist ein Unix-Sohn aus der in Italien bereits schauprämierten Toc Farm Deman Dixie EX 90 (v. Deman). Ihre Mutter Toc Farm Uno Udilia EX 94 ist wiederum eine Numero Uno-Tochter aus der Europa-Siegerin 2010, Toc Farm Allen Amyly EX 96, der Mutter von GABINO.

Alix geht damit auch auf die US-Kuhfamilie von Sunnylodge Prelude Spottie VG 87 zurück und kombiniert damit eine sher sichere und leistungsstarke Kuhfamilie, zahlreiche Schauerfolgen und 7 Generationen EX in Folge in seinem Pedigree.

Erstes Sperma von Alix wird ca. Ende Mai zu erwarten sein.

Mutter von Delta Red: All Kite Andora EX 90

Als rotbuntes Pendant zu Alix wurde kürzlich der Devour RF-Sohn DELTA RED aus der Europaschaukuh und Klassensiegerin der Swiss Expo 2006, All Kite Andora RDC EX 90, beim VOST eingestallt.

Der selbst extrem typstarke Jungbulle geht auf eine französische Kuhfamilie zurück, die mit Deltas Großmutter Sagano du Tombuy EX 93 (v. Gibson) und seiner Ur-Großmutter Nagano du Tombuy EX 95 (v. Storm) bereits Schausiegerinnen auf nationaler und internationaler Ebene geliefert hat.

Sperma von Delta Red aktuell noch nicht verfügbar.

Großmutter von Remember: Weggelhorster Prince Dirndel 35 VG 88

Für den Bereich Triple A wird in diesem Frühjahr der Maik-Sohn REMEMBER das alternative VOST-Bullenangebot komplettieren.

Er ist bereits mit aAa 516342 codiert und stammt aus der niederländischen Weggelhorster Dirndel-Familie, die sich durch hohe Lebensleistungen und starke Inhaltsstoffe auszeichnet.

Remember bietet mit der Blutführung Maik x Epic x Prince x Advance x Gentry ein Outcross-Pedigree und dürfte eine gute und kompakte „Gebrauchskuh“ liefern.

Sperma von Remember ist aktuell ebenfalls noch nicht verfügbar.

Trotz der zahlreichen Änderungen in der Zuchtwertzusammensetzung und einigen Rangänderungen kann der VOST sehr zufrieden aus der aktuellen Zuchtwertschätzung gehen. Freuen Sie sich also auf die neuen Bullenkarten zur aktuellen Zuchtwertschätzung und weitere (detaillierten) Informationen zu unseren Bullen im kommenden VOST-Magazin.

Bis dahin stehen Ihnen unsere Zuchtberater gern bei Fragen rund um unser Bullenangebot zur Verfügung. Die aktuellen Listen zu RZRobot, DDControl und Triple A finden Sie hier (Link).